Eine eigene Microsoft Teams App: Beispiel „Allgemeine Infos“ (Teil 2)

Nachdem im ersten Teil des Beitrags gezeigt wurde, welche grundsätzlichen Überlegungen für unseren Anwendungsfall notwendig sind und welches Tooling praktischerweise zur Anwendung kommt, geht es nun ans Eingemachte. Wir klicken uns eine Teams App zusammen um einige zentrale Dokumente übergreifend bereitzustellen. Überraschung: Code sucht man hier vergebens.

Read more Eine eigene Microsoft Teams App: Beispiel „Allgemeine Infos“ (Teil 2)

Eine eigene Microsoft Teams App: Beispiel „Allgemeine Infos“ (Teil 1)

Apps in Teams können eine interessante Alternative sein, wenn man bestimmte Funktionen und Inhalte bereitstellen möchte und dabei den Client nicht verlassen möchte. Microsoft stellt eine breite Palette an Möglichkeiten bereit, aber wie nähert man sich mit einem konkreten Anwendungsfall? Dabei beleuchtet Teil 1, was eine Teams App überhaupt ist und was man braucht, um zu starten.

Read more Eine eigene Microsoft Teams App: Beispiel „Allgemeine Infos“ (Teil 1)

Microsoft Teams gegen den Rest: Deutungshoheit in der Office 365 ECM-Strategie

Das New Kid on the Block von Microsoft wird allgemein wohlwollend aufgenommen. Gestandene SharePoint-Architekten sitzen allerding zwischen den Stühlen bezüglich der ECM-Strategie: Wo findet Kollaboration denn jetzt statt? Wirft Teams die sorgsam über die Jahre aufgebauten Mechanismen für Dokumentenmanagement über den Haufen? Ist das bisherige Konstrukt der Team Sites mit all ihren Konfigurationen jetzt alt und ausgemustert? Wie biegt man bisher gelebte Vorgaben im Rahmen des Informationsmanagements in Teams rein und sollte man das überhaupt tun?

Read more Microsoft Teams gegen den Rest: Deutungshoheit in der Office 365 ECM-Strategie

Das 15-Minuten-Customizing: Fünf kleine Anwendungsfälle mit Microsoft Teams

Oftmals sind es ganz simple Dinge, die den Arbeitsalltag einfacher machen. Daher möchte ich nicht nur die ganz großen Geschütze in den Blogbeiträgen hier auffahren, sondern auch einfach mal zeigen, wie sich die tägliche Arbeit mit dem Client gestalten kann. Alle hier gezeigten Ideen und Anwendungsfälle kann man ohne Expertenwissen innerhalb von höchstens fünfzehn Minuten implementieren. Versprochen!

Read more Das 15-Minuten-Customizing: Fünf kleine Anwendungsfälle mit Microsoft Teams

Extending Microsoft Teams – Infographic for software architects and devs

When introducing Microsoft Teams the product group at Microsoft gave some development guidelines very early on. People should understand how to extend the client with their own services and addons. This article sums up the available options and tries to cluster them into different classes of use cases to put that into a nice and handy infographic.

This is the English translation of the corresponding former published German article as it was requested from several people. Hope it helps someone out there.

Read more Extending Microsoft Teams – Infographic for software architects and devs

Provisionieren von Teams über PowerShell, Azure Automation Services und SharePoint

Kaum ist die Übersicht gebloggt, entfernt Microsoft ein Baustellenschild und stellt einen Tag später das Modul für die PowerShell-Unterstützung von Microsoft Teams bereit. Damit haben wir neben der Beta-API erstmals eine Möglichkeit, Provisionierung und Einstellungen von Teams außerhalb des Clients zu erledigen. Um das nicht über die Konsole bewerkstelligen zu müssen, kann man beispielsweise mit den Azure Automation Services, Webhooks und ein bisschen JavaScript im SharePoint eine Brücke bauen.

Read more Provisionieren von Teams über PowerShell, Azure Automation Services und SharePoint

Microsoft Teams erweitern – Überblick für Architekten und Entwickler

Mit der Einführung von Microsoft Teams hat die Produktgruppe schon sehr früh Konzepte und Methoden für Entwickler herausgegeben, wie der Client mit eigenen Versatzstücken erweitert werden kann. Dieser Artikel fasst die derzeitigen Möglichkeiten zusammen und versucht, die Optionen in verschiedene Anwendungsfallklassen in einem Development Poster zu clustern.

Read more Microsoft Teams erweitern – Überblick für Architekten und Entwickler

Die Zukunft von Teams und Skype for Business – Ignite 2017

Gleich am ersten Tag der Ignite Konferenz in Orlando ging es für Teams in die Vollen: Der sich bereits angekündigt habende Schritt, dass Skype for Business in den Teams Client wandert, war dabei wohl die größte Neuerung. Allerdings gab es darüber hinaus einige Details, wie das Ganze vonstattengehen soll und welche weiteren Ideen sich die Produktgruppe hat einfallen lassen. Klar ist dabei auf jeden Fall geworden, welche Denke sich bei Microsoft für diesen jungen Client herausgebildet hat und wo perspektivisch die Reise für Teams hingeht: Nämlich ganz nach vorne in die erste Reihe.

Read more Die Zukunft von Teams und Skype for Business – Ignite 2017

Projektarbeit als konkretes Anwendungsbeispiel für Microsoft Teams (Teil 1)

Viele Anwender sind sich unsicher, wie sie ihre Teams aufbauen sollen und welche Dienste bei der inhaltlichen Arbeit am besten weiterhelfen können. Die gute Nachricht: So richtig falsch kann man inhaltlich bei Teams eigentlich nichts machen. Was an Daten da ist, ist da. Trotzdem wird hier einmal ein Anwendungsbeispiel für die Arbeit in einem größeren Projekt zum Inspirieren und Abgucken gezeigt.

Read more Projektarbeit als konkretes Anwendungsbeispiel für Microsoft Teams (Teil 1)

Externe Benutzer mit Microsoft Teams

Tusch, Feuerwerk, es ist soweit: Microsoft hat Teams beigebracht, externe Benutzer hineinzulassen. Nachdem die Funktion bereits für den Juni angekündigt gewesen ist und sich die Implementierung dann doch etwas hinzog, wird die Funktion seit gestern (11. September) nach und nach auf die Tenants ausgerollt.

Read more Externe Benutzer mit Microsoft Teams