Projekt SharePoint 2016 IT Preview

Letzte Woche ging es rund in den sozialen Medien, die sich mit SharePoint beschäftigen. Denn nachdem die erste Preview für interessiertes Volk im Juni für August angekündigt wurde, hat Microsoft Wort gehalten und geliefert.  Bei all dem aufgeregten Retweete von ganz vielen Leuten hat so man einer dabei vergessen, dass Microsoft recht klar kommuniziert hat, was denn nun wirklich von der Preview zu erwarten und wie der Fokus des Ganzen ausgerichtet ist. War in vorangegangenen Versionen schon auf dem ersten Blick spannendes zu sehen, was man schon einmal dem Kunden erzählen kann, ist die Weiterentwicklung des on-prem SharePoints doch weniger spektakulär für fetzige Goodies auf der Oberfläche á la Drag’n’Drop von Dateien in den Browser.

Für mich persönlich unterstreicht diese Core-Fokussierung aber auch die neue Ernsthaftigkeit, mit der SharePoint in die Applikationslandschaft verortet wird. Die Cloud in Gestalt von Office 365 scheint dem Produkt für zu Hause wirklich gut zu tun. Aber für solche Betrachtungen ist es noch viel zu früh. Man sollte, wenn man sich denn aufmacht, die neue Version zu installieren, bloß sicher sein, dass man an den richtigen Stellen nach Neuerungen sucht, dazu später mal mehr.

Zuerst einmal muss das neue Baby installiert und eingerichtet werden um dann festzustellen, was alles noch nicht funktioniert. Dazu habe ich eine Single Server Farm auserkoren mit folgenden Softwarekomponenten:

  • SharePoint 2016 IT Preview
  • SQL Server 2016 CT2
  • Windows Server 2016 Technical Preview 3
  • Windows 10 Hyper-V

Das volle Pfund also, wenn schon Preview, dann richtig. Entgegen einiger anders lautender Berichte an diversen Stellen ist es ohne weiteres möglich, den SQL Server 2016 auf derselben Maschine laufen zu lassen. Sinnvoll ist das für alles andere außer einem schnellen First Look natürlich eher nicht.

Der vollständige Ablauf von Vorgeplänkel und Installation splittet sich hier in folgende Artikelserie:

  1.  Installation und Vorbereitung des Windows Server 2016 Technical Preview 3 für SharePoint 2016 IT Preview
  2.  SQL Server 2016 für SharePoint 2016 IT Preview
  3. Installation und Einrichtung SharePoint 2016 IT Preview
  4. Neuerungen und Limitierungen der Preview

Grundsätzlich ist das alles nichts Neues, was ich hier im Laufe der nächsten Tage nach und nach erzählen möchte, vieles kann man u.a. zum Beispiel im mstechtalk Blog oder bei Corey Roth bereits nachlesen. Nichtsdestotrotz soll auch an dieser Stelle das unvermeidliche Wie-er-es-tat erscheinen. Die Links oben werden entsprechend ergänzt.

One thought on “Projekt SharePoint 2016 IT Preview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.