Gibt’s den SharePoint auch mit Sojamilch? – Dreamspark und BizSpark

Selbstverständlich greife auch ich die musikalischen Analogien dieses Blogs auf, möchte jedoch eher das thematische Pendant zu bereits veröffentlichten Beiträgen liefern. Weniger die technische Problemstellung werden von mir in den Tanzkreis gebracht, sondern meine Ellenbogen gelten den sozioökologischen Herausforderungen und Fragestellungen, die mir im täglichen SharePoint-Leben begegnen.

In diesem Beitrag werde ich mich mit dem Problem des Ersteinstiegs in die SharePoint Welt beschäftigen. Speziell Jungunternehmer/-innen dürfen sich bei diesem Blogbeitrag angesprochen fühlen und sollten aufmerksam die folgenden Worte zur Kenntnis nehmen. Natürlich dürfen auch alle anderen gern bis zum Ende das Buchstabenraten fortführen.

Read more Gibt’s den SharePoint auch mit Sojamilch? – Dreamspark und BizSpark

Windows Server 2016 Technical Preview 3 für SharePoint vorbereiten

Die Entscheidung, meine erste SharePoint 2016 Maschine auf der neuen Windows Server 2016 Technical Preview 3 aufzusetzen, fiel mal eben so mit und unterlag dem Gedanken „Wenn schon Preview, dann auch richtig“. Ich muss zugeben, dass ich mich bisher mit den Änderungen und Neuerungen des Windows Servers nicht wirklich auseinandergesetzt habe und doch überrascht über die ein oder andere Verhalten war. Hier ein schneller Abriss, was zu beachten ist.

Read more Windows Server 2016 Technical Preview 3 für SharePoint vorbereiten

Active Directory Benutzer für SharePoint

Ob zur Evaluierung oder als Basis für Entwicklung – Man kommt öfters mal in die Verlegenheit, mal eben flott eine virtuelle Maschine für eine lokale SharePoint-Intallation herzurichten. Oftmals ist es ein ganz einfaches Szenario, bestehend aus einer eigenen lokalen Domäne samt Active Directory für Test- oder Entwicklungszwecke, das meistens  einher geht mit einer ebenfalls lokalen Installation eines SQL Servers und der Verwendung des guten AutoSPInstallers.

Read more Active Directory Benutzer für SharePoint

Projekt SharePoint 2016 IT Preview

Letzte Woche ging es rund in den sozialen Medien, die sich mit SharePoint beschäftigen. Denn nachdem die erste Preview für interessiertes Volk im Juni für August angekündigt wurde, hat Microsoft Wort gehalten und geliefert.  Bei all dem aufgeregten Retweete von ganz vielen Leuten hat so man einer dabei vergessen, dass Microsoft recht klar kommuniziert hat, was denn nun wirklich von der Preview zu erwarten und wie der Fokus des Ganzen ausgerichtet ist. War in vorangegangenen Versionen schon auf dem ersten Blick spannendes zu sehen, was man schon einmal dem Kunden erzählen kann, ist die Weiterentwicklung des on-prem SharePoints doch weniger spektakulär für fetzige Goodies auf der Oberfläche á la Drag’n’Drop von Dateien in den Browser. Read more Projekt SharePoint 2016 IT Preview

Willkommen im SharePoint Moshpit

Reißt die Boxen auf, hier wird es jetzt Zeit, mal ein bisschen laut zu werden, zu schwitzen und sich ganz gepflegt ins Zeug zu legen. Es darf im Sinne der Sache gebrüllt, hitzig getanzt und Spaß gehabt werden!

Na gut, bei aller Euphorie über den ersten Versuch eines eigenen Blogs seit sechs Jahren  mache ich mir mal nichts vor: Ein Blog über Themen rund um einen gewissen Informations- und Dokumentenmanagement-Server, der lange Zeit als eierlegende Wollmilchsau alles aber nichts richtig konnte, ist nun alles andere als Rock’n’Roll. Selbst die Kategorie Pet Shop Boys wird da schon schwierig. Immerhin schramme ich damit jedenfalls gefühlt noch gerade so vor Phil Collins in die Coolnessskala. Dass die ganze Nummer noch von den jetzt ebenfalls nicht als besonders hipp geltenden Schergen aus Redmond kommt, macht die Sache weder sympathischer, noch dieses Editorial einfacher zu schreiben. Warum also spmoshpit als Akronym für „SharePoint Moshpit“ und damit einen stinklangweiligen Tekkiblog?

Die letzten Jahre aktiv bei Kunden da draußen haben gezeigt, dass ein grandioser Gap zwischen dem, was Microsoft sich so im gesamten Office/SharePoint-Umfeld überlegt und dem, wie Leute in den Unternehmen diese Funktionen und Techiken aufnehmen existiert. Es stoßen modernste aber halbgar in die Software adaptierte Informationsmanagement- und  Kommunikationstechniken auf bürokratiebestäubte Gewohnheitstiere und Dienst-nach-Vorschrift-Admins. Dabei tobt gerade in deutschen Landen ein spannender Kulturkampf zwischen Marketing und Vertrieb allerlei Anbieter und Dienstleister und überzeugten Ich-bin-doch-nicht-blöd-Cloud-Totalverweigerern, Schlapphut- und/oder NSA-Aluhutträgern. Es geistern durch die Technikpresse manche teils verquere und schlampig dahingeworfene „Fakten“ zum fleissig Klicks in die Kasse spülen, dass den Insidern Angst und Bange wird,  es könnte in allen Bereichen des Journalismus so aussehen.

All diese Sachen kann ich mit diesem Blog nicht wirklich beeinflussen. Aber es passiert so viel rund um Office(365), SharePoint, Windows, Azure und all den ganzen Diensten, technisch wie fachlich. Da kann ich hoffentlich dazu ein klein wenig Interessantes beisteuern, was Anlass gibt, nicht nur Microsoft Pressemittelungen gähnend zur Kenntnis zu nehmen sondern die Ärmel hochzukrempeln und sich mit dem Inhalt die Hände wirklich mal dreckig zu machen.

Also lasse mich mich jetzt ein wenig von der Musik anstecken und ab in den Circle Pit. Ich lade jeden dazu ein, ordentlich mitzumachen!

[Bildquelle: originally posted to Flickr as Campino Out-Stage Diving IICC BY-SA 2.0]